Berichte

leider ausgefallen 23.08.21 FN-Ausbilder Seminar: Reiten: ….aber mit viel Gefühl, bitte!

|   Berichte

Montag, 23.08.2021      10:00 Uhr - 16:30 Uhr

Referent:   Martin Plewa

Veranstaltungsort: Reitanlage Stephan Remmel
                               Großer Lahweg 54
                               31020 Salzhemmendorf

Veranstalter : Deutsche Reiterliche Vereinigung e.V. - Abt. VUBB / Pferdesportverband Hannover e.V. 

Reiten:….aber mit viel Gefühl, bitte!

Die Entwicklung des Gefühls ist ein wesentliches Element der Ausbildung des Reiters. Sie betrifft den gesamten Ausbildungsweg vom Beginn des Reiten Lernens bis zum Ende der reiterlichen Aktivität.
„Der wichtigste Grundsatz für die Ausbildung des Reiters ist eine vielfältige, abwechslungsreiche Ausbildung, die nicht vordergründig darin besteht, technische Fähigkeiten zu vermitteln, sondern Bewegungsgefühl zu entwickeln!“
(FN-Richtlinien)
Was beinhaltet aber der Begriff „Bewegungsgefühl“? Wie kann man es schulen? Haben Reiter ein unterschiedliches Talent für Bewegungsgefühl? Muss das Pferd bestimmte Voraussetzungen mitbringen, um den Reiter schulen zu können?
Zum Bewegungsgefühl gehört sich seiner eigenen Körperbewegungen auf dem Pferderücken bewusst zu werden. Handhaltung, Schenkellage, Gleichgewicht, Losgelassenheit, in der Bewegung sitzen, die Anlehnung, Schenkeldruck, Gewichtshilfen müssen gespürt werden können. Tempogefühl und Rhythmusfähigkeit sind weitere zentrale Fähigkeiten.
Wie kann der Reiter lernen, das Gehen des Pferdes zu erfühlen bezüglich der Punkte der Ausbildungsskala? Was unterscheidet Bewegungsgefühl von Einfühlungsvermögen? Wie lassen sich fachliche Begrifflichkeiten wie zum Beispiel „das Pferd geht über den Rücken“, „das Pferd stößt sich am Gebiss ab“, „das Pferd ist vor dem Reiter“ oder „im Leichten Sitz am, aber nicht im Sattel“ in die praktische Schulung des Gefühls im Unterricht umsetzen.
Das Thema so praxisnah wie möglich sowie richtliniengemäß anzugehen ist das Ziel des 6. Seminars für Basisausbilder, die Beteiligung aller mit ihren eigenen Ausbildungserfahrungen ist ausdrücklich erwünscht.        (Änderungen vorbehalten).

Es sind alle Ausbilder, auch ohne Ausbilderlizenz herzlich willkommen!

Zurück